„Dank und Anerkennung“ für Gesunde Schule   

„Dank und Anerkennung“ für Gesunde Schule


Die NÖ Bildungsdirektion und Bildungsdirektor HR Mag. Johann Heuras sprachen den Mitgliedern des Teams der Gesunden Schule an der Mittelschule Ybbsitz Dank und Anerkennung aus.

 

Die Gesunde Schule wurde als eine der ersten im Land eingeführt und hat seither Jahr für Jahr konkrete Programmschritte umgesetzt. Die Koordinatorin der Gesunden Schule, Michaela Frühwirt, hatte sich in einem mehrjährigen berufsbegleitenden Fortbildungsprozess einer aufwendigen Ausbildung unterzogen.

 

Mit Projekten wie „Gesunde Jause“, und „Bewegte Klasse“ hatte man über die Jahre engagierte Initiativen aufgestellt. Mit der durch den Schulumbau installierten Freiluftklasse, der Pflanzung eines Schulobstgartens und der Einführung der täglichen Turnstunde erweckte man überdies landesweit Interesse und erwarb Anerkennung für die Gesundheitsarbeit an der Ybbsitzer Mittelschule.

 

Dem Gesunde-Schule-Jahresschwerpunkt Partizipation wurde man in dem laufenden Schuljahr trotz Corona in Form konkreter Schritte auf dem Gebiet der Demokratiebildung gerecht. Die Teammitglieder Direktor Lugmayr, Marianne Schleifenlehner, Julia Wagner-Nutz, Laura Schindler und Michaela Frühwirt werden von Tut-gut-Betreuerin des Landes NÖ Berta Köberl-Zacharias gecoacht. Sie alle erhielten Urkunden „Dank und Anerkennung“ seitens der Bildungsdirektion.

 

 

Bild: Dank und Anerkennung für das Gesunde-Schule-Team. Direktor Leo Lugmayr, Marianne Schleifenlehner, Julia Wagner-Nutz, Michaela Frühwirt, Laura Schindler, Berta Zacharias (v.l.) auf einem Bild aus dem Jahr 2019.

   zurück