Rahmenbedingungen 2020/21


Herzlich willkommen im neuen Schuljahr!

 

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Alles, was wir hier anführen, beruht auf der Einschätzung der Situation von Sonntag, 30. August, 11.30 Uhr.

 

In der letzten Ferienwoche werden die Lehrer/innen der Schule mittels Covid-19 PCR Test auf Corona getestet.

 

 

 

Der Schulbeginn:

 

Der Schulbetrieb startet am Montag, 7. September, um 7.45 Uhr. Einlass ab 7.30 Uhr. Die Erstklässler/innen werden von den Klasssenvorständ/inn/en erwartet.

 

Für die ersten und zweiten Klassen findet um 9.15 Uhr eine Eröffnungswortgottesfeier in der Pfarrkirche statt. Entlassung der Schüler/innen im Anschluss daran auf dem Marktplatz.

 

In den Schulbussen - sowohl in den Brunnerbussen als auch in den Bussen der Mostviertellinie - herrscht Maskenpflicht!

 

Um die Zahl der Kirchenbesucher aufzuteilen, findet der Eröffnungswortgottesdienst für die dritten und vierten Klassen am Mittwoch, 9. September, um 8.00 Uhr separat in der Pfarrkirche statt.

 

Zum Mitfeiern beider Messen sind die Eltern unter Einhaltung der Hygieneregeln gerne eingeladen.

 

Bei beiden Messen muss beim Betreten und Verlassen der Kirche Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

 

Für die dritten und vierten Klassen endet der Unterricht am Montag um 9.30 Uhr in der Schule.

 

Für Erstklässler/innen: Am ersten Schultag sind nur ein Zettel und ein Stift sowie die Hausschuhe mitzubringen.

 

Generell ist zu beachten:

 

Eintritt in die Schule: Wir treten einzeln in die Schule ein, wir desinfizieren unsere Hände unter Lehrer/innen/aufsicht an den zwei Desinfektionsstationen im Portalbereich. Wir gehen einzeln in die Garderobe.

 

Verhalten in der Garderobe: Wir ziehen unsere Straßenschuhe aus, stellen sie ab, hängen unsere Jacken etc. an Garderobenhaken und gehen direkt in die Klasse.

 

Auf den Gängen: Wir halten Abstand voneinander.

 

In der Klasse: Wir halten Abstand. Obwohl durch unsere kontrollierte Wohnraumlüftung (siehe Erklärung Wohnraumlüftung) GAR KEINE LÜFTUNG NOTWENDIG WÄRE, lüften wir trotzdem regelmäßig. (Zusätzliches Sicherheitsgefühl)

 

In den Pausen: Wir bleiben in den Klassen.

 

Jausenkauf: Die Bäckerei Molterer liefert ab Dienstag, 8. September, wieder Jause in der großen Pause. Wir können uns diese holen, Abstand beim Anstellen: eineinhalb Meter. Danach gehen wir in die Klasse zurück.

 

Toilettenbesuch: einzeln, ist auch während der Unterrichtsstunden möglich.

 

Verlassen der Schule nach dem Unterricht: So wie im Juni verlassen die Schüler/innen in Begleitung die Klassen, gehen in die Garderobe und verlassen wieder einzeln die Schule.

 

Allgemeine Hygieneregeln bleiben bestehen: Abstand halten, regelmäßiges Händewaschen, Desinfektionsstationen auf den Toiletten, Hustenhygiene in die Armbeugen.

 

Aktuelle Informationen zu Schulveranstaltungen etc. erhalten die Schüler/innen von ihren Klassenvorständ/inne/e/n.

 

 

Corona-Ampelschaltung:

 

Bei Grün: (praktisch kein Risiko) Unterricht laut Stundenplan. Normalbetrieb mit Hygienevorkehrungen (Handdesinfektion, Hände waschen, Abstand halten)

 

Bei Gelb: (moderates Risiko) verstärkte Hygienebestimmungen. Mund-Nasen-Schutz (MNS) beim Betreten der Schule und auf den Gängen, kein MNS in den Klassen. Unterricht laut Stundenplan, Musikunterricht findet in Räumen ohne Singen statt. Singen nur in unserer Freiluftklasse (Hof) möglich. Eingeschränkter Unterricht Bewegung und Sport.

 

Bei Orange: (erhöhtes Risiko) erhöhte Schutzmaßnahmen. Keine Durchmischung von Gruppen, kein Singen im Musikunterricht, Unterricht Bewegung und Sport ausschließlich im Freien, keine Exkursionen, kein Besuch von HTL und HAK.

 

Bei Rot: (deutlicher Anstieg der Neuinfektionen usw) Notbetrieb. Die Schule wird grundsätzlich geschlossen. Distance Learning wie im April. Eltern und Schüler/innen erfahren auf der Schul-Homepage weitere Maßnahmen. Bei Betreuungsbedarf gibt es Ersatzbetrieb am Schulstandort.

 

Bei gesundheitlicher Gefährdung oder bei Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe: Das ärztliche Attest legt fest, was der / die Betroffene zu tun hat. Kommunikation mit dem / der Klassenvorsta(ä)nd / in.

 

Der aktuelle Stand der Corona-Ampel wird auf der Schul-Homepage und am Schulportal aktuell kommuniziert.

 

Zitat aus dem Corona-Konzept „Schule im Herbst 2020“, BMBWF, 17. August: „Jede Form einer akuten respiratorischen Infektion (mit oder ohne Fieber) mit mindestens einem der folgenden Symptome, für das es keine andere plausible Erklärung gibt, soll zu einem Fernbleiben vom Unterricht führen: Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns. Die Weitergabe eines grippalen Infekts innerhalb der Familie wäre dabei eine „plausible Ursache“, das Zusammentreffen von mehreren Symptomen (z.B. Kurzatmigkeit, hohes Fieber) jedoch ein ernstzunehmender Hinweis, der eine weitere Abklärung erforderlich macht (z.B. über die Telefonnummer 1450)“. Zitat Ende, „Schule im Herbst 2020“, BMBWF, 17. August.

 

Wir freuen uns auf den Schulbeginn und wollen das beste aus dem Schuljahr machen. Wir freuen uns auf persönliche Begegnungen, auf gemeinsames Lernen und auf die Freude beim Wissens- und Könnenserwerb. Wir freuen uns auf euch und auf Sie!

 

 

Der Direktor & das Corona Krisenteam der Schule & alle Lehrer/innen

 

 

   zurück