Elternbrief - 23.3.


Wir haben alle gemeinsam, dass wir
so unterschiedlich sind ….

 

Ybbsitz, am 23. März 2020

Wir haben alle gemeinsam, dass wir so unterschiedlich sind ….

 

 

Sehr geehrte Eltern

 

Wie schön ist es doch, dass Menschen – und natürlich auch Kinder – so unterschiedlich sind. Das bezieht sich auch auf die derzeitige Situation des Home-Learnings.
Die Anfragen von Eltern reichten vergangene Woche von „Mein Kind schafft so viele Aufgaben unmöglich in einer Woche!“ bis „Was soll mein Kind am Mittwoch tun, wenn es am Dienstag schon alle Aufgaben gemacht hat?“

 

Beides ist völlig in Ordnung.

 

Zum Thema Arbeitspensum, Aufgabenumfang und Arbeitszeit

 

Es zeigt sich,
 dass Kinder in der Gruppe (Klasse) anders lernen als (allein) zu Hause.
 dass manche Kinder alleine schneller/langsamer lernen als in der Gruppe (Klasse).
 dass Kinder im Home-Learning individuelles Tempo wählen.
 dass Kinder im Home-Learning ihre individuellen Aufmerksamkeitsspannen (Lerndauer am Stück) leben können.
 dass Kinder im Home-Learning ihre individuellen Arbeitszeiten festlegen können. (Ein Vater fragte um 21.30 Uhr per Mail an, ob er den Aufsatz jetzt noch schicken könnte, weil seine Tochter gerade damit fertig geworden wäre, ein anderer fragte, wie lange die Cyber-Homeworks in der Nacht offen sind ……)
 Zwei Tipps: Wenn das Lernmaterial zu wenig ist:  Der Sender ORF bietet täglich von 6.00 bis 12.00 Uhr Lern- und Wissenssendungen für Kinder unter dem Programm „Freistunde“ an. Wenn es zu viel ist: Einzelne Aufgaben weglassen, aber darauf achten, dass alle Fächer abgedeckt sind.
 Bitte beachten, dass in manchen Klassen die Fachlehrer/innen bereits in der ersten Woche Arbeitsmaterial für alle drei Wochen zur Verfügung gestellt haben. Dieses Material scheint natürlich dann im neuen Klassenpaket auch für die SW 30 noch einmal auf.
 Die Antwort auf die obige Frage „Mein Kind schafft so viele Aufgaben unmöglich in einer Woche!“ lautet also: „Lassen Sie manches gezielt weg und konzentrieren Sie Ihr Kind auf Wichtiges.
 Die Antwort auf die obige Frage „Was soll mein Kind am Mittwoch tun, wenn es am Dienstag schon alle Aufgaben gemacht hat?“ lautet also: „Lesen, ORF Freistunde, kreativ sein (Malen, Zeichnen, Basteln, Brettspiele ….) sich selbst etwas ausdenken …


Zum Thema Bewegung und Sport

 

Sport-Landesschulinspektor SQM Dr. Gerhard Angerer hat im Home-Office umsetzbare Bewegungsvorschläge geschickt, die ich hier unten und als eigenen Menüpunkt anhefte.


Zum Thema „Betreuung in der Karwoche“

 

Wenn Sie eine Betreuung in der Karwoche - Montag, 6.4., bis Karfreitag, 10.4., für Ihr Kind brauchen, dann melden Sie mir das bitte bis 26.3., 17.00 Uhr per E-Mail – wie vom Herrn Bundesminister vorgeschrieben, Brief liegt bei - an mittelschule@ybbsitz.at.

 

Diese Informationen beruhen auf dem Stand Sonntag, 22. März, 21.15 Uhr. Falls sich noch etwas ändert, erfahren Sie dies – wie immer auf der Schul-Homepage.

 


Bleiben Sie gesund / Bleibt gesund und frohes Schaffen!

 

Leo Lugmayr, Direktor
 


 

Zum Thema Bewegung und Sport


Liebe Schülerin, lieber Schüler!


In der folgenden Linksammlung findest Du eine Auswahl an kräftigenden Übungen, die du zuhause auf einem Teppich oder einer Gymnastikmatte selbstständig, oder noch besser gemeinsam mit deinen Eltern oder Geschwistern trainieren kannst. Mach mit und bleib fit!
Quelle: www.clipcoach.at
FAQs:
Wie soll ich die Übungen machen?
Versuche die Übungen, sowie im Video gezeigt und in der Beschreibung erläutert, möglichst exakt durchzuführen.
Wie oft soll ich die Übungen machen?
Solange Du die Übung exakt und v.a. schmerzfrei durchführen kannst. Das hängt sehr von deinem konditionellen Zustand ab. Versuche eine einzelne Übung ca. 30 Sekunden bzw. mit ca. 20 Wiederholungen durchzuführen. Nach einem ersten Durchgang kannst Du die Zeit bzw. die Wiederholungszahl auf dein Leistungsniveau anpassen.
Wann soll ich zur nächsten Übung wechseln?
Nach einer kurzen Erholungspause, die in etwa 20 Sekunden dauert, wechsle auf die nächste Übung. Auch die Pausenlänge hängt sehr von deinem Niveau und deinen Vorerfahrungen ab. Passe auch die Pausenlängen an dein Leistungsniveau an. Starte die nächste Übung, sobald du körperlich dazu in der Lage bist. Zu lange Pausen sind aber in jedem Fall nicht zielführend.
Aus wie vielen Übungen besteht eine Trainingseinheit?
In diesem Fall sind 6 verschiedene Übungen für verschiedene Muskelgruppen für dich ausgewählt. Wenn Du alle Übungen einmal absolviert hast, starte einen 2. Durchgang (man nennt das auch „Serie“). Wenn du regelmäßig trainierst kannst du auch 3 Serien machen.
Soll ich mich aufwärmen?
Ja, selbstverständlich sollst du dich aufwärmen und auf das Training einstimmen. Laufe einige Minuten am Platz, Springe mit einer Sprungschnur oder trainiere kurz auf einem Fahrradergometer, wenn du einen zur Verfügung hast. Wenn du Stützübungen machst, sowie in unserem Fall, dann mobilisiere (kreisend durchbewegen) auch deine Handgelenke und Schultergelenke bzw. Hüft- und Sprunggelenke bevor du mit dem Training startest. Musik ist dazu in den meisten Fällen sehr motivierend.
Soll ich nachher ein Cooldown machen?
Ja, für die meisten SporterInnen ist das angenehm. Dazu kannst du entspannende Dehnübungen machen. Jeweils ca. 20 Sekunden in einer ruhigen Position verharren.
Übungssammlung: Kräftigen 1_ für die Unterstufe und Oberstufe (Sekundarstufe 1 und Sekundarstufe 2)
Übung 1: Beinwandern 2 http://www.bewegungskompetenzen.at/2020/index.php/809/61404-61404alias
Übung 2: Schulterbrücke gebeugt 3 http://www.bewegungskompetenzen.at/2020/index.php/801/61507-61507alias
Übung 3: Seitstütz http://www.bewegungskompetenzen.at/2020/index.php/803/61481-61481alias
Übung 4: Hocksprung mit Zwischensprung http://www.bewegungskompetenzen.at/2020/index.php/819/61065-61065alias
Übung 5: Liegestütz Schulterdrehen http://www.bewegungskompetenzen.at/2020/index.php/821/61468-61468alias
Übung 6: Armscheren http://www.bewegungskompetenzen.at/2020/index.php/799/61303-61303alias


Zur Verfügung gestellt von SQM Angerer

 



 
Zum Thema „Betreuung in der Karwoche“

22.3.2020


Betreuung an Schulen während der Osterwoche – Allgemeine Vorgehensweise (Auszug)
 
Jenes Betreuungsmodell, das im Schulwesen von 16.3. bis einschließlich 3.4. festgelegt ist, wird auf die Osterwoche ausgedehnt. Eine bedarfsgerechte Betreuung von Schülerinnen und Schülern in Schulen soll gewährleistet werden. Die Betreuung in der Osterwoche soll von Montag, dem 6.4., bis Donnerstag, 9.4., zu denselben Zeiten wie in normalen Schulwochen gewährleistet werden. Das Angebot am Freitag, dem 10.4., (Karfreitag) soll bis 12.00 Uhr gewährleistet sein.
Seitens des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung erfolgt dazu ein Aufruf an alle Lehrerinnen und Lehrer, die keiner der definierten Risikogruppen angehören, sich freiwillig für Betreuungstätigkeiten in Schulen während der Osterferien zu melden. Die Einteilung der Betreuungsleistung von 6.4. bis 10.4. erfolgt wie bisher über die Schulleiterinnen und Schulleiter schulautonom.
Die Direktionen aller österreichischen Volksschulen, NMS, Sonderschulen und AHS (Langform) werden durch ein Schreiben des Bildungsministeriums ersucht, am Montag, dem 23.3., abzufragen, ob in der Osterwoche – an einzelnen Tagen oder vielleicht für die ganze Woche (einschließlich Karfreitag) – der Bedarf für Betreuung besteht.
Eltern und Erziehungsberechtigte richten die diesbezügliche Bedarfsmeldung bis 1.4.2020, 9.00 Uhr, formlos an die jeweilige Direktion. Die gesammelte Bedarfsmeldung der Schule ergeht bis 1.4.2020, 20.00 Uhr, von der Direktion an die Bildungsdirektion. Dadurch soll ein bundesweiter Überblick über den Bedarf hergestellt werden………………

   zurück